Home
Über mich
Praxis
Osteopathie
Tierphysiotherapie
Dorn Therapie
Unterwasserlaufband
Kinesiotaping
Laser Therapie
Akupunktur
Blutegel
Animal Physiotherapy
Datenschutz
Kontakt & Impressum

Tierphysiotherapie

Die Tierphysiotherapie ist ein Bestandteil ganzheitlicher Behandlung. Sie umfasst wie die Physiotherapie im Humanbereich verschiedenste Behandlungsmöglichkeiten für ein breites Spektrum unterschiedlicher Krankheitsbilder. Hierzu gehören unter anderem akute und chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie die Vor- und Nachsorge bei notwendigen Operationen. Auch bei Wundheilungsstörungen (z.B. bei Narben) kann eine physiotherapeutische Behandlung sehr effektiv und unterstützend sein.                                                                                                                                                                                               

Die angewandten Therapieformen wirken schmerzlindernd und heilungsfördernd, wodurch das Gleichgewicht von Bewegung und Funktion optimiert bzw. wiederhergestellt werden soll.

Sie kann jedoch andere Behandlungsformen (beispielsweise Operationen oder eine medikamentöse Therapie) wirkungsvoll ergänzen und unterstützen.

In einigen Fällen können operative Eingriffe durch eine Physiotherapie verhindert und/ oder die Dosis von Medikamenten reduziert bzw. abgesetzt werden. Deshalb ist eine gut aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit zwischen Tierbesitzer, Tierarzt und Tierphysiotherapeut für den Behandlungserfolg unerlässlich. 

 

 

Tierphysio Bellgardt

 

Indikationen:


Akuten Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z.B.: 

  • starkem Muskelkater
  • Verspannungen, Stauchungen, Zerrungen, Sehnenentzündungen, Kontrakturen
  • Knochenbrüchen
  • entzündlichen Prozessen am und im Gelenk (z.B. Arthritis)
  • Kreuzbandverletzungen
  • Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. Bandscheibenvorfälle, Cauda-Equina Syndrom, Wobbler Syndrom)
  • Lahmheiten sämtlicher Ursachen (Schonhaltung)


Chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z.B.:

  • Gelenksdysplasien (z.B. ED, HD)
  • Arthrosen
  • Spondylosen und Spondylarthrosen
  • neurologischen Problemen (z.B. verursacht durch Bandscheibenprobleme)
  • regelmäßigen Patellaluxationen
  • Lähmungen
  • Muskelschwäche
  • Myogelosen
  • unphysiologischen Bewegungsabläufen (lang genutzte bzw. dauerhafte Schonhaltung)

 
Operationen:

  • präoperativ (z.B. zum Erhalt der Beweglichkeit bis zum Zeitpunkt der Operation, zur Vorbereitung auf operative Eingriffe)
  • postoperativ (z.B. zur Wiederherstellung der Beweglichkeit, Narbenbehandlungen)


Wundheilungsstörungen, wie z.B. an:

  • Narben
  • Abzessen
  • Verletzungen

 

 

 

 

  

to Top of Page

kontakt@tierphysio-bellgardt.de// Tel. 04535 515 82 14 // Mobil 0151 20 66 31 15